Guten Morgen! | Heute ist Mittwoch der 12. Dezember 2018 | Winterzeit : 00:37:49 Uhr | gegenwärtige Temperatur in Berlin : 2 °C | Wetterbedingung : bewölkt | Windgeschwindigkeit : 22.53 km/h | Sonnenaufgang : 08:06 Uhr | Sonnenuntergang : 15:54 Uhr

Präsentation der Kanzlei : Startseite |Die Kanzlei stellt sich vor |Geschichte, Entwicklung und Tätigkeit der Kanzlei


Arbeitsschwerpunkte : Arbeitsrecht |Verkehrsrecht |Familienrecht |Sozialrecht |Zivilrecht |
Kosten : Beratungs- und Verfahrensfinanzierung |Kosten und Gebühren |
Kontakt : Postkasten |via Telefon |Herunterladen von Formularen |
Sonstiges : Neuigkeiten vom Bundesverfassungsgericht |Neuigkeiten vom Bundesgerichtshof |Neuigkeiten vom Bundesverwaltungsgericht |Mandanteninfo |Prozeßkostenrechner |Währungsrechner |Kalender |Impressum und Haftungsausschluß |

 




Neuigkeiten aus der Pressestelle des Bundesgerichtshofes

Präsentiert durch die Anwaltskanzlei Bernd Wünsch

 

Suche :

Titel:

Richter am Bundesgerichtshof Prof. Dr. Henning Radtke zum Richter des Bundesverfassungsgerichts ernannt

Quellenangabe:

Bundesgerichtshof

Pressemitteilung :

Pressemitteilung 118/18 vom 16.07.2018

Veröffentlichung am:

16. Juli 2018 (Montag)

Nachricht:

Bundesgerichtshof

Mitteilung der Pressestelle


Nr. 118/2018

Richter am Bundesgerichtshof Prof. Dr. Henning Radtke

zum Richter des Bundesverfassungsgerichts ernannt

Der Bundespräsident hat heute Richter am Bundesgerichtshof Prof. Dr. Henning Radtke zum neün Richter des Bundesverfassungsgerichts ernannt.

"Ich freü mich, dass mit Herrn Prof. Dr. Henning Radtke eine bestens ausgewiesene Richterpersönlichkeit als Richter des Bundesverfassungsgerichts ernannt worden ist. Herr Radtke ist nicht nur ein herausragender Wissenschaftler, sondern auch ein ausgezeichneter Richter. Als Mitglied des 1. Strafsenats hat er über seine fachliche Expertise hinaus auch ein ausgeprägtes Gespür für die praktische Relevanz und Umsetzbarkeit höchstrichterlicher Rechtsprechung gezeigt und sich intensiv in die Aus- und Fortbildung von Richterinnen und Richtern eingebracht. Besonders beeindruckt hat mich ferner sein beständiger Einsatz für Rechtsstaatsdialoge im europäischen und außereuropäischen Ausland. Für seine Tätigkeit beim Bundesverfassungsgericht wünsche ich ihm Erfolg und Erfüllung."

Richter des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. Radtke ist 56 Jahre alt. Nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung war er als Akademischer Rat, wissenschaftlicher Assistent und Oberassistent am Juristischen Seminar der Universität Göttingen tätig. Im November 1997 erfolgte seine Habilitation an der Universität Göttingen mit der Lehrbefugnis für die Fächer Strafrecht und Strafprozessrecht. An der Universität des Saarlandes hatte er von August 1999 bis Juli 2002 eine Professur (C3) für Strafrecht, Strafprozessrecht und Nebengebiete inne; von April 2000 bis März 2002 war er zugleich Prodekan der Abteilung Rechtswissenschaften der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität und von Januar 2000 bis Juli 2002 außerdem im zweiten Hauptamt als Richter am Saarländischen Oberlandesgericht tätig. Von August 2002 bis September 2005 war Herr Prof. Dr. Radtke Inhaber der Professur (C4) für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsphilosophie an der Universität Marburg. In der Zeit von Oktober 2003 bis September 2004 war er Studiendekan des Fachbereichs Rechtswissenschaften der Universität Marburg und von Oktober 2004 bis September 2005 Dekan des Fachbereichs. Seit Oktober 2005 war er Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht und Internationales Strafrecht an der Universität Hannover. Daneben gehörte er seit Januar 2008 im zweiten Hauptamt als Richter am Oberlandesgericht dem Oberlandesgericht Celle an. Seit Juli 2012 war er an das Landgericht Hannover abgeordnet und dort Beisitzer in einer Schwurgerichtskammer.

Am 5. Oktober 2012 wurde Herr Prof. Dr. Radtke zum Richter am Bundesgerichtshof ernannt. Seither war er Mitglied des 1. Strafsenats, dem im Wesentlichen neben Revisionen in allgemeinen Strafsachen in Spezialzuständigkeit die Revisionen in Steür- und Zollstrafsachen sowie in Militärstrafsachen zugewiesen sind. Seit Januar 2014 gehörte er zugleich dem Senat für Notarsachen an. Herr Prof. Dr. Radtke war Mitglied in der vom Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz im Juli 2014 einberufenen Expertenkommission zur effektiveren und praxistauglicheren Ausgestaltung des allgemeinen Strafverfahrens und des jugendgerichtlichen Verfahrens, die am 13. Oktober 2015 ihren Abschlussbericht übergeben hat.

Karlsruhe, den 16. Juli 2018

Pressestelle des Bundesgerichtshofs
76125 Karlsruhe
Telefon (0721) 159-5013
Telefax (0721) 159-5501