Guten Tag! | Heute ist Freitag der 25. Mai 2018 | Sommerzeit : 16:30:34 Uhr | gegenwärtige Temperatur in Berlin : 26 °C | Wetterbedingung : überwiegend bewölkt | Windgeschwindigkeit : 22.53 km/h | Sonnenaufgang : 04:53 Uhr | Sonnenuntergang : 21:12 Uhr

Präsentation der Kanzlei : Startseite |Die Kanzlei stellt sich vor |Geschichte, Entwicklung und Tätigkeit der Kanzlei


Arbeitsschwerpunkte : Arbeitsrecht |Verkehrsrecht |Familienrecht |Sozialrecht |Zivilrecht |
Kosten : Beratungs- und Verfahrensfinanzierung |Kosten und Gebühren |
Kontakt : Postkasten |via Telefon |Herunterladen von Formularen |
Sonstiges : Neuigkeiten vom Bundesverfassungsgericht |Neuigkeiten vom Bundesgerichtshof |Neuigkeiten vom Bundesverwaltungsgericht |Mandanteninfo |Prozeßkostenrechner |Währungsrechner |Kalender |Impressum und Haftungsausschluß |

 




Arbeitsrecht Lexikon A - Z / Aufhebungsvertrag

Der Aufhebungsvertrag hat die Auflösung des Arbeitsverhältnisses zum Gegenstand,
so dass es einer Kündigung nicht bedarf.

Ein solcher Vertrag beinhaltet zumeist Reglungen über:

- die Beendigungsfrist oder einen bestimmten Zeitpunkt an welchem das
Arbeitsverhältnis endet,
- Gründe die zur Beendigung des Arbeitsverhältnis führten,
- den Verzicht auf Erhebung einer evtl. Kündigungsschutzklage,
- die Zahlung und Höhe einer Abfindung
sowie
- die Anfertigung und Güte eines Arbeitszeugnisses.

Bedenken Sie, dass Sie bei einem Aufhebungsvertag unter Umständen mit erheblichen
sozialversicherungsrechtlichen Nachteilen rechnen müssen.

Lassen Sie sich daher vor Eingehung eines Aufhebungsvertrages anwaltlich
beraten, um so Benachteiligungen für sich zu vermeiden.

Besucherzähler: 3849
Besucher-Online: 41

zurück zur Hauptseite


© 2006-2018 Rechtsanwalt Bernd Wünsch